Archiv für den Autor: Kraetzeval

VAL SINESTRA komplettieren das Line-Up 2019

Christoph Eisenmenger / www.facebook.com/basslordpicturesVAL SINESTRA ist die sechste Band des Kraetzevals 2019. Und wir freuen uns, dass wir das Quartett aus Berlin für die neunte Auflage anheuern konnten. VAL SINESTRA veröffentlichten 2015 ihre erste, selbstbetitelte EP und stießen damit vielerorts auf positive Resonanz. Knapp eineinhalb Jahre später erschien am 24. Februar das Debütalbum “Unter Druck”. International geprägter Sound, gepaart mit nicht peinlichen deutschen Texten – das ist wohl das prägendste Alleinstellungsmerkmal der vier Berliner. Oder wie es das VISIONS Magazin formulierte: „Wie ein Mix aus The Bronx und Kraftklub“. Mit ihren wuchtigen und explosiven Liveshows sind VAL SINESTRA in diesem Jahr  wieder unterwegs und legen auch beim Kraetzeval 2019 einen Stopp ein. Das solltet ihr am 22. Juni auf keinen Fall verpassen!!!

SCREAM OF THE BUTTERFLY – Nr. 5

sotb_pressphoto_2Band Nr. 5 für das Kraetzeval 2019 kommt aus Berlin und ist SCREAM OF THE BUTTERFLY spielen modern produzierten Vintage Rock. Retro-Allüren, eingängiges Songwriting und melodische Hooks verweisen auf vielfältige Einflüsse unterschiedlicher Genres der letzten 40 Jahre. Black Sabbath, Queens Of The Stone Age, Led Zeppelin und Velvet Revolver sind sichere Anknüpfungspunkte – mit Upbeat-Attitüde und dynamischer Tiefe kreieren die vier Berliner jedoch ihren eigenständigen Sound und liefern dem Publikum eine energiegeladene Stage-Performance. Die Debüt-LP Ignition erschien im September 2017 auf dem Label Burning Wax productions. SCREAM OF THE BUTTERFLY  – am 22. Juni beim neunten Kraetzeval auf Kuhlmann’s Farm.

Nr. 4 – RTT!!!

RTT3Mit Traditionen soll man bekanntlich ja nicht brechen. Und so werden natürlich auch die Gastgeber von RED TAPE TENDENCIES (RTT) auf der Hängerbühne spielen. Im vergangenen Jahr haben sie ihren zweiten Longplayer “Wreckage” herausgebracht. Vor ein paar Wochen hat das Mindener Trio darüber hinaus seinen zehnten Band-Geburtstag mit einer großen Party im Bunker gefeiert. Und es ist zu erwarten, dass sich Bill, Sven und Felix auch für den neunten Auftritt beim Kraetzeval so einiges einfallen lassen. Jede Menge Alternative-Rock haben sie jedenfalls auch am 22. Juni im Gepäck, wenn sie die Hängerbühne auf Kuhlmann’s Farm betreten werden. Das steht in jedem Fall fest!!!

MÄNNI – Band Nr. 3

MNNI_Bandfoto_2017_April

MÄNNI - einfach, kurz und knapp. So heißt Band Nr. 3, die das Kraetzeval 2019 bereichern wird. Das Trio aus Aachen hat sich den deutschen Punkrock auf die Fahnen geschrieben.  Das Debütalbum “Alkohol & Melancholie” sorgte innerhalb kurzer Zeit für großes Aufsehen. Texte voller persönlicher Geschichten und speziellem Humor treffen auf melancholischen Punkrock und bringen längst überfälligen frischen Wind ins Genre. Im Frühjahr 2019 – genauer gesagt am 15. März -  ist der Nachfolger ihres Debüts erschienen und heißt “Mir tut alles weh”. Mit neuen Songs gibt MÄNNI weiter allen Menschen eine Stimme, die etwas anders ticken und liefert Hymnen gegen die aktuelle gesellschaftlichen Entwicklung ohne auf Party zu verzichten. Und die Party setzen MÄNNI dann in jedem Fall auf dem Kraetzeval am 22. Juni fort.

2. Band – THE PIGHOUNDS

THE PIGHOUNDS

Table-wide

Grunge mit zwei Leuten geht nicht? Doch geht. Und den Beweis werden wir euch beim Kraetzeval 2019 liefern. Dann nämlich wird THE PIGHOUNDS aus Dortmund zeigen, dass der Seattle-Sound auch im Duo noch mehr als lebendig ist. THE PIGHOUNDS – das sind Peter Bering (Guitar, Vocals) und Alessandro de Luca (Drums) – zwei langjährige Freunde. Sie sind ein hoch-kreatives Duo, das sich von unzähligen Einflüssen aus der Umwelt beim Songwriting beeinflussen lässt. Nach vielen verschiedenen Projekten in zahlreichen Bands haben die beiden mit THE PIGHOUNDS ihre neue musikalische Heimat gefunden. Zwei Köpfe, zwei Herzen – eine Seele und eine Leidenschaft. Davon könnt ihr euch am 22. Juni auf dem Kraetzeval selbst überzeugen.

Und wer noch nichts von den PIGHOUNDS kennt, der hört und schaut einfach mal hier rein:

Die erste Band!!!

1. Band – MR. MEAN!

Mr Mean Banner102-6

Endlich!!! Die neunte Auflage des Kraetzevals rückt näher – und das mit Riesenschritten. Und wir wollen euch nicht weiter auf die Folter spannen was das Line Up in diesem Jahr anbetrifft und daher legen wir an dieser Stelle einfach mal los! Und den Anfang macht MR. MEAN. Und das bedeutet feinsten Punkrock aus der Heimatstadt des Kraetzevals – Minden. Den Zuhörer erwartet aber kein 1-2-3-4 Hardcore Punk – obwohl das Trio das auch ziemlich abgefahren findet. MR. MEAN setzt da eher auf die traditionellen Klänge des Genres. Sie spielen ursprünglichen Punk aus der Zeit,  wo eigentlich noch niemand genau wusste, was Punk überhaupt ist. Wer es noch genau wissen will, klickt einfach mal HIER!. Da gibts dann auch was auf die Mr.-Mean-Ohren.

Und wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, der kommt mal am 22. Juni bei Kuhlmann’s Farm vorbei. Dann nämlich geht das Kraetzeval in Runde 9!!!

Der nächste Schritt!

Hallo Leute!

Die Bewerbungsphase für das Kraetzeval 2019 ist seit einigen Tagen abgelaufen und wir sind derzeit dabei, alle Bewerbungen – und es wLogo (quadratisch)aren wieder jede Menge – zu sichten. Dafür benötigen wir natürlich etwas Zeit. Wir beeilen uns aber und werden euch so schnell wie der möglich das Line Up für das Kraetzeval 2019 präsentieren. Wir bitten euch aber um ein wenig Geduld. Sobald die Bands und Künstler feststehen, werdet ihr es hier auf der Homepage erfahren.

Bis dahin, euer Kraetzeval-Orga-Team.

Letzte Chance!

Logo (quadratisch)Die Uhr tickt. Noch bis zum Beginn des neuen Jahres habt ihr die Chance, euch für das Kraetzeval 2019 zu bewerben. Wie das geht? Ganz einfach! Schaut einfach hier rein, durchlesen und dann die Mail losschicken an kraetzeval@gmx.de. Alles was vor dem 1. Januar um 0 Uhr  eintrudelt, wird noch berücksichtigt. Wir wünschen euch an dieser Stelle dann schonmal einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Euer Kraetzeval-Orga-Team.

Bewerbungs-Endspurt!

Moin Leute!

Wir hoffen, ihr hattet schöne Weihnachtsfeiertage und ihr konntet die Zeit nutzen, um den Akku Logo (quadratisch)aufzuladen und entspannt in den Jahresendspurt zu gehen. Und da sind wir auch schon beim Thema. Denn mit dem Jahresendspurt läuten wir auch den Bewerbungs-Endspurt für das Kraetzeval 2019 ein. Wer also noch eine Bewerbung rausschicken will, sollte sich ein bisschen beeilen. Denn mit Ablauf des 31. Dezembers schließen wir das Bewerbungsfenster. Alles was danach bei uns eintrudelt kann leider nicht mehr berücksichtigt werden. Also heißt es nun: “Ran an den Rechner und eine Bewerbungsmail an kraetzeval@gmx.de rausschicken.” Alles was ihr für die Bewerbung wissen müsst, findet ihr hier!

Tschau, euer Kraetzeval-Orga-Team!!!

Nur noch 20 Tage!!!

Logo (quadratisch)Die Zeit läuft! Wer sich jetzt noch nicht für das Kraetzeval 2019 beworben hat, sollte sich so langsam beeilen. Denn die Bewerbungsfrist endet am Montag, 31. Dezember. Alles was danach noch eintrudelt wird leider nicht mehr von uns berücksichtigt werden. Ihr habt also noch runde 20 Tage Zeit! Wir haben schon wieder richtig viele Bewerbungen von tollen Bands reinbekommen. Und wir freuen uns jetzt schon darauf, das Line Up für 2019 zusammenzustellen. Bevor ihr jetzt aber die Mails losschickt, werft noch einen kurzen Blick auf unsere Bewerbungsrichtlinien. Das erleichtert euch und uns die Sache! Tschau!!!